portrait-elisabeth_laengauer-masked

 

Kranken Menschen zu helfen ist, seitdem ich denken kann, mein Wunsch. So habe ich schon als Fünfjährige meinen Vater zur Visite ins Krankenhaus begleitet – das war oft wichtiger als alles andere. Nach Abschluss meines Medizinstudiums habe ich diverse Stationen absolviert – um einerseits so umfassend wie möglich

ausgebildet zu sein, und andererseits um den für mich richtigen Weg in der Medizin zu finden. So war ich in der Notfall-, Allgemein-, und Rehabilitationsmedizin tätig, habe mich für Studien engagiert und verschiedene weiterführende Ausbildungen abgeschlossen. Rückblickend auf diese
Erfahrungen kann ich nun sagen, dass

der Weg zu einer erfolgreichen Behandlung immer das eingehende Gespräch mit meinen Patienten ist. Nur so können gute, individuelle Therapieoptionen entstehen, die Anspruch auf Ganzheitlichkeit haben.
Und nur so kann sich Vertrauen entwickeln, das für Behandlung und Genesung besonders wichtig ist.

Werdegang

2012

Ärztin für Allgemeinmedizin im Rehabilitationszentrum für Orthopädie, Neurologie und Rheumatologie, Laab im Walde, Niederösterreich

2009 – 2011

Ausbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin, Hanusch Krankenhaus Wien

2008

Geburt meines zweiten Sohnes

2006 – 2007

Ausbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin, Hanusch Krankenhaus Wien

2005

Geburt meines ersten Sohnes

2004

Assistenzärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, AKH-Wien

Zusatzausbildungen

ÖAK Diplom für Akupunktur

Österreichische Gesellschaft für Akupunktur

ÖAK-Notarztdiplom

Arge Notfallmedizin Salzburg

ÖAK Diplom für Wundmanagement

Ärztetage Velden

Weiterführende Ausbildungen

Curriculum für Kardiologische Psychosomatik

Österreichische Kardiologische Gesellschaft

Ultraschalldiagnostik

Österreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin

Lehrgang Psychoonkologie

Österreichische Akademie für onkologische Rehabilitation
und Psychoonkologie

PAGE.PHP