Als Ärztin freue ich mich natürlich immer über positives Feedback. Vor Allem, wenn es um Methoden wie die Akupunktur geht. Hier eine kleine Auswahl an Erfolgen und Erfahrungen meiner Patientinnen und Patienten.

Allergie

Ich leide seit Jahren an einer Pollen- und Gräserallergie, welche sich vor allem mit Atembeschwerden äußert. Mein Hobby, das Radfahren, konnte ich dadurch nur begrenzt bis gar nicht ausüben. Ein inhalatives Medikament ständig zur Hand, ohne diesen Spray ging es nicht.Ich habe dann dieses Jahr,
einige Wochen vor der nächsten drohenden saisonalen Belastung, mit der Akupunkturbehandlung bei Frau Dr. Längauer begonnen. Einmal wöchentlich über 10 Wochen wurde ich genadelt. Den darauffolgenden Frühling machte ich regelmäßig Radtouren, die Beschwerden waren deutlich reduziert,
meinen Asthmaspray musste ich nur selten verwenden. Das ist für mich ein sehr großer Gewinn an Lebensqualität, deshalb werde ich mich auch sicher wieder auf diese Art auf die kommende Pollenzeit vorbereiten.
Helmut, aus Wien

Morbus Crohn

Bei mir wurde im Jahr 1993 Morbus Crohn festgestellt, da war ich 27 Jahre alt. 1995 wurde ich operiert, es folgten Jahre mit Medikamtenteneinnahmen, Studienteilnahmen, usw. Mein Zustand verbesserte sich dadurch nicht. Von 2006 bis 2013 litt ich unter starken Schüben, die etwa alle ein bis zwei Monate kamen und sich mit wässrigem Durchfall – 5 bis 10 mal am Tag – bemerkbar machten. Stress pur, da man nie weiß, wann es losgeht. Autofahrt, Stau, Urlaub, spazieren gehen. Mir wurde Cortison verschrieben, da es keine Alternativen gab. Die Nebenwirkung: bei der Knochendichtemessung kam heraus, dass ich die Dichte eines 75jährigen
hätte – dabei war ich erst 47 Jahre alt. 2013 zwang mich starker Husten zu meinem Hausarzt. Er war nicht da und wurde durch Dr. Elisabeth Längauer vertreten. Sie fragte mich auch nach Morbus Crohn, und ob mir außer dem Cortison auch noch andere Medikamente und Alternativen angeboten wurden. Das verneinte ich. Sie bot mir 10 Akupunkturbehandlungen an, da sie bei anderen Crohnpatienten einen guten Erfolg hatte. Bei der ersten Behandlung hatte ich zusätzlich auch einen Gallensteinschmerz, der auch mit den Nadeln behandelt wurde. Am nächsten Tag waren diese Schmerzen weg. Auch der Durchfall wurde von Tag zu Tag immer weniger. Cortison habe ich
dann selbstständig abgesetzt und ich hatte bis zur nächsten Sitzung einen normal geformten Stuhlgang, einmal am Tag. Die nächsten Sitzungen konnte ich fast nicht erwarten! Ich hatte keine Durchfälle mehr. Nebenwirkungen der Behandlung gibt es keine, außer dass man müde wird. Die Nadelstiche sind nicht schmerzhaft, eher ein Kribbeln und eine Art elektrische Ausstrahlung und man hat das Gefühl, der ganze Körper wird müde und schwer und man schläft dann für 20 Minuten. Bei Frau Dr. Längauer habe ich zum ersten Mal von Alternativmedizin und anderen Medikamenten gehört und mehr erfahren als im AKH seit dem Jahr 1993.
Robert, aus Wien

Tinnitus

Plötzlich hatte es auch mich erwischt – im Ohr saust es ganz unangenehm und permanent. Diesen Zustand kannte ich von einigen meiner Freunde. Daher gleich zum Ohrenarzt, da schnelles Reagieren bei einem Tinnitus sehr wichtig sei. Mein Ohrenarzt bestätigte mir, dass organisch alles in Ordnung ist und empfahl mir Akupunktur bei Frau
Dr. Längauer. Für mich war es die erste Begegnung mit Akupunktur; doch für mich war auch klar – ich will dieses lästige Sausen loswerden. Drum schnell zu den Nadeln. In sehr angenehmer Atmosphäre und bei netten Gesprächen setzte mir Dr. Längauer ca 35 Nadeln pro Sitzung; dann hieß es ruhen. Der Tinnitus wurde nach und nach
schwächer und verschwand auch zeitweise. Nach neun Behandlungen hatte er sich dann verabschiedet. Ich kann daher eine Akupunktur bei Tinnitus nur bestens empfehlen; vor den Nadeln braucht sich niemand wirklich fürchten.
Monika, aus Wien

Rückenschmerzen

Es ist ein wunderschönes Gefühl, wenn der Schmerz nachlässt!
Ich war im Juli bei Ihnen wegen sehr akuter Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule. Ich war unfähig, gerade zu gehen und konnte die Socken nur im Liegen anziehen. Bereits die erste Behandlung brachte spontane Erleichterung, der Schmerzpegel sank von gefühlten „7“ auf „4“.
Nach der dritten Behandlung war er auf „1“ zurückgegangen, d.h. ein nur noch leichtes Spannungsgefühl, das nur nach längerem Sitzen oder strammem Gehen auftrat. Jetzt zum Herbstanfang wiederholte sich diese positive Erfahrung bei Verspannungen im Bereich Nacken und Brustwirbelsäule, die nach nur 2 Behandlungen fast ganz verschwunden sind.
Ich möchte noch anmerken,dass die Behandlung offenbar auch auf die Psyche wirkt: ich verspüre nach jeder Akupunktur ein Gefühl der Entspannung und Leichtigkeit, die ich als außerordentlich angenehm empfinde. Ich möchte mich sehr herzlich bei Ihnen bedanken!
Klaus

Neurodermitis

Meine Tochter Lena ist 8 Jahre alt. Seit ihrem 3. Lebensjahr hat sie immer wieder Hautprobleme. Viele Diagnosen und Arztbesuche haben uns vieles ausprobieren lassen. Leider ist es nach jeder Behandlung nur noch schlimmer geworden. Die Haut wurde immer rauer, Lena bekam immer mehr ekzemartige Stellen, welche so sehr juckten, dass sie sich auch immer wieder blutig kratzte. An Ihren Fingerkuppen, Hand- und Fußflächen bildete sich eine Art Hornhautschicht, welche auch blutig
einriss. Ohne Cremen ging nichts mehr. Ich war verzweifelt und Lena extrem genervt von dem ewigen „Geschmiere“. Als ich von der schmerzfreien Laser­akupunktur für Kinder bei Dr. Längauer erfuhr, ließen wir es auf einen Versuch ankommen: Nach und nach begann sich Lena´s Haut zu regenerieren, der ständige Juckreiz wurde weniger und die offenen Wunden verheilten stetig. Jetzt – nach Ende der Therapie – kann ich folgendes sagen: Es gleicht einem Wunder. So großartig hätten wir es uns
nie erträumen lassen. Lena´s Haut ist seit ewigen Zeiten wieder richtig geschmeidig – ohne Cremen und Salben! Nur hin und wieder juckt es noch ab und zu irgendwo. Sie hat keine Ekzeme mehr und das Genialste: Sie hat an Fingerkuppen, Hand- und Fuß­flächen wieder Rillen bekommen! Was soll man da noch hinzufügen, außer WOW!

Lena, 8 Jahre

PAGE.PHP